Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

 

Aktion zu Fuß zur Schule

Vom 16.09. bis zum 27.09. heißt es bei uns: Zu Fuß zur Schule. Wir nehmen an den Aktionstagen teil und sammeln fleißig Füße.

 

Neue Bilder und Elternbriefe

zum Beispiel von unserem Herbstbasar finden sich in der Bildergalerie.

 

Anmeldung Ferienbetreuung

Die Anmeldung für die Ferienbetreuung (Herbst- und Winterferien) finden Sie online hier.

 

Willkommen im neuen Schuljahr

Die GSW begrüßt alle Schüler und Eltern im neuen Schuljahr. Besonders natürlich unsere neuen Erstklässler und ihre Familien. 

Der Terminkalender wurde aktualisiert.

 

Fotos und Berichte

Es war viel los an der GSW. Berichte finden Sie hier.

 

Neue Infos

 … zur Projektwoche Zirkus und unserem aktualisierten 4-Jahres-Planer finden Sie unter: Elterninformationen.

  

Alles zum Schulstart 

Heute findet der erste Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Erstklässler in der GSW statt. Alle wichtigen Infos zum Schulstart finden Sier hier.

 

 

Elterninformation Läuse

vom 09.03.2018 finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Die Mensa stellt sich vor...

 

Eine ausgewogene und vollwertige Schulverpflegung ist die Basis für die aktuelle und zukünftige Gesundheit Ihrer Kinder.

 

Eine ausgewogene Ernährung ist besonders für Kinder und Jugendliche von großer Bedeutung, da die Versorgung mit Nährstoffen eine wichtige Rolle für das Wachstum sowie die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit bzw. Entwicklung spielt.

Eine qualitativ hochwertige Schulverpflegung hat einen hohen Stellenwert für die Ausbildung von Ernährungskompetenzen und die Entwicklung eines gesundheitsfördernden Lebensstils. Was und wie die Kinder tagtäglich in der Schule Essen und Trinken, trägt zur Entwicklung von Geschmacksmustern bei, die das Ernährungsverhalten langfristig prägen.

 

 Was ist uns wichtig?

  • Ernährungsbildung
  • Eine tägliche ausgewogene, vielfältige Ernährung (lecker, frisch & bunt)
  • Schulung der Geschmackssinne und Offenheit für Neues (kulturelle Vielfalt)
  • Esskultur / Tischmanieren
  • Nachhaltigkeit – zu gut für die Tonne
  • Die Wünsche der Kinder werden berücksichtigt
  • Saisonale Angebote
  • Eine gute Beziehung zu den Kindern pflegen - Vorbildfunktion

 

Mensaleitung:

Sabine Isik

  • Ernährungspsychologin (Hochschule Fulda)
  • Staatl. anerkannte Diätassistentin (Uniklinik Mainz)
  • Leitung der Schulmensa GSW seit 2011
  • Versorgung von zur Zeit 100 Kinder
  • Angebote in Projektwochen wie: Ernährungsführerschein, Kochen wie in 1001 Nacht, Europawoche

 

 

Frau IsikFrau Isik Frau Isik

 

 

 

 

 

 

 

Zu gut für die Tonne –  das Essen attraktiver gestalten!

 

Das Mensateam möchte zu Beginn des neuen Schulhalbjahres 2018/19 ein paar Veränderungen vornehmen: Über den „Tellerrand kochen“ und die Geschmackssinne der Kinder erweitern, war die Idee.

Was kann verändert werden, wie kann die Attraktivität und das Angebot verbessert werden, damit Gemüse gegessen wird und nicht im Müll landet?

 

„Zu gut für die Tonne“ lautet der aktuelle Aufruf von Julia Klöckner (Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft). Um dem entgegen zu wirken, sind wir immer bemüht den Geschmack der Kinder zu treffen.

Einiges Neues möchten wir in der Mensa der Grundschule Wolfskehlen ausprobieren und bei Erfolg dauerhaft umsetzen:

 

Einmal in der Woche gibt es nun einen „Suppentag“.

Welche Suppe es ist, müssen die Kinder erraten. Somit ist die Neugier geweckt, man probiert es wenigstens einmal aus und diskutiert mit den Freunden am Tisch, welche Suppe es sein könnte. Sie schmeckt meistens besser als gedacht. Dazu gibt es leckere, frische Dinkelbrötchen.

Die Kinder lieben diese Aktion.

 

Zitat: „Die Suppe schmeckt richtig lecker! Wie? Da ist Kohlrabi drin, das mag ich aber überhaupt nicht! Egal schmeckt trotzdem“ 

 

Passend zur Suppenfarbe, weiß, gelb, grün, orange...

liegen in der Mensa ein lächelndes  oder unzufriedenes Emoji zur Abstimmung aus. Damit können die Kinder auf einfache Weise ihre Meinung mitteilen, ob die Suppe lecker oder weniger lecker war. Je nach dem Ergebnis wird anschließend die Suppe in das Essensangebot aufgenommen oder mangels Zustimmung eben nicht. Die Auswertungen sind sichtbar für alle und werden fotografiert und online gestellt.

 

Ein schöner Erfolg ist, dass die Kinder mit der Suppe unbewusst das Gemüse in „Suppenform“ essen, welches sie oft als Beilage zum Essen nicht anrühren.

Hiermit leisten wir einen wichtigen Beitrag für die gesunde Ernährung der Kinder und auch gegen Lebensmittelverschwendung, weil das Gemüse bei uns nicht in der Tonne landet!

 

 

 

 

 

 

 

 

Für unsere Homepage wurde Frau Isik von Lara und Jathina aus der Klasse 4a interviewt.

 

Seit wann arbeiten Sie in der Schule?

Ich bin seit Sommer 2011 an der Grundschule Wolfskehlen.

 

Wie Sie sind auf diesen Job gekommen?

Als ich hörte, dass die Grundschule Wolfskehlen eine Ganztagsschule wird, habe ich mich beworben.

 

Wie viele Kinder essen zurzeit in der Schulmensa?

Im Moment sind es 95 Kinder aus allen 4 Klassenstufen.

 

Macht Ihnen die Arbeit in der Schulküche Spaß?

Ja, die Arbeit macht mir Spaß. Es macht mir Freude, wenn die Kinder essen probieren und vor allem, wenn es ihnen schmeckt.

 

Was kochen Sie am liebsten?

Am liebsten koche ich Suppen, wie die orientalische Linsensuppe und Kartoffel-Kokossuppe.

 

Was ist Ihr Lieblingsessen?

Kartoffeln mit Quark und Salat

 

Haben Sie als Kind auch schon gerne gekocht?

Ja, mit meiner Mama.

 

Haben Sie selbst Kinder?

Ich habe zwei Kinder. Sie sind 17 und 20 Jahre alt.

 Frau Isik mit Lara und Jathina aus der 3aFrau Isik mit Lara und Jathina aus der 3a