Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

Päckchenaktion

Unter unserem Weihnachtsbaum sammeln wir wieder Päckchen für die Ost-Ukraine. Wir freuen uns über Unterstützung.

 

Vorlesetag

Der Vorlesetag war ein voller Erfolg. Lesen Sie hier mehr.

 

Neue Berichte

Was im Oktober und November an der GSW passiert ist, erfahren sie hier.

 

Unser Schulhund

Wir begüßen unsere neue tierische Kollegin Bonnie an der Grundschule Wolfskehlen. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Willkommen im neuen Schuljahr

Die GSW wünscht allen Schülern und Schülerinnen einen guten Start ins neue Schuljahr.

Wichtiges zur ersten Woche im neuen Schuljahr finden Sie hier.

 

 

Elterninformation Läuse

vom 09.03.2018 finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do:   8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Mi:                 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr;  

                      13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Fr:                  nicht besetzt

 

Kontakt:

 

Tel.: 06158 / 72467

 Fax: 06158 / 74478

riedstadt@gs-wolfskehlen.itis-gg.de

 

Anschrift:

 

Groß-Gerauer-Straße 17

 

64560 Riedstadt

 

 

 

Frau Brückner-BoppFrau Brückner-BoppFrau Brückner-Bopp 

(dienstags - donnerstags)

 

 

 

 

 

 

 

Frau FörsterFrau Förster

Frau Förster

(montags)

 

 

 

 

 

 

 

Anne-Marie, Hanna und Len aus der ehemaligen Klasse 4a haben für die Schulhomepage Frau Brückner-Bopp interviewt.

 

Was machen Sie an unserer Schule?

Ich arbeite hier als Schulsekretärin.

 

Was mögen Sie an unserer Schule?

Dass die Schule mitten im Ort liegt und nicht so groß ist. Die Arbeit an sich hier gefällt mir gut. Auch die Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen und den Kindern macht mir Spaß.

 

Müssen Sie viel Schreibarbeit machen?

Oh ja, jeden Tag muss ich ganz viel schreiben wie z.B. Briefe oder andere Informationen.

 

Wie kamen Sie dazu an unserer Schule zu arbeiten?

Ich habe vorher schon in einer Schule gearbeitet, in Crumstadt und dann bin ich nach Wolfskehlen gewechselt, auch weil ich hier wohne.

 

Wie lange sind Sie schon an unserer Schule?

Ach ja, lasst mich überlegen, seit 2003, also seit 15 Jahren.

 

Wie oft müssen Sie telefonieren?

Ganz viel,  ich habe jeden Tag wirklich viele Telefonate. Soll ich euch eine Zahl sagen? Vielleicht so 20-30 Mal am Tag, oft auch mehr.

 

Ist Ihre Arbeit anstrengend?

Die Arbeit ist vor allem anstrengend, wenn ich viele Aufgaben gleichzeitig bearbeiten muss. Es kommt vor, dass das Telefon klingelt, ich dringend etwas schreiben muss und ein Kind vor dem Tresen steht und etwas möchte.

 

Wie ist Ihr Vorname?

Mein Vorname ist Marion.

 

Können Sie uns ein wenig von ihrer Familie erzählen?

Ja, ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Söhne und auch schon eine Enkelin. Übrigens, sie kommt zum neuen Schuljahr hier in die Schule.

 

Haben Sie ein Haustier?

Ja, eine Katze.

 

Was machen Sie gerne in ihrer Freizeit?

In meiner Freizeit lese ich gerne, mache Sport und spiele Theater.

 

 

 

Ammar, Hakim und Leni aus der ehemaligen Klasse 4a haben für die Schulhomepage Frau Förster interviewt.

 

Was machen Sie an unserer Schule?

Ich arbeite hier im Sekretariat. Ich bin die Montagssekretärin.

 

Was mögen Sie an unserer Schule?

Ich mag die Arbeit im Sekretariat sehr gerne und die Menschen mit denen ich zu tun habe sind wirklich alle sehr nett. Da macht das Arbeiten Spaß. Außerdem finde ich es toll, dass es hier ein so großes Angebot für die Schüler/innen gibt. Ich denke die GS Wolfskehlen ist ein Ort, wo nicht nur gelernt wird, sondern auch Gemeinsamkeit, Spaß und Freude zuhause sind.

 

Müssen Sie viel Schreibarbeit machen?

Na ja, selbstverständlich schreibe ich viel am Computer, aber das sind nicht immer nur Briefe. Ich muss auch viele Zahlen in Tabellen eintragen oder Formulare ausfüllen.

 

Wie kamen Sie dazu an unserer Schule zu arbeiten?

Ich habe mich bei der Kreisverwaltung Groß-Gerau darum beworben hier arbeiten zu dürfen und dann habe ich die Arbeitsstelle bekommen.

 

 Wie lange sind Sie schon an unserer Schule?

 Seit den Sommerferien 2016.

 

Wie oft müssen Sie telefonieren?

Manchmal sehr oft. Wenn zum Beispiel Kinder nicht rechtzeitig zum Unterricht kommen, muss ich nachfragen, ob sie noch zu Hause sind. Wenn Kinder krank werden, dann muss ich auch die Eltern anrufen, damit sie abgeholt werden. Und dann sind da noch einige andere Anrufe die zu erledigen sind.

 

Ist Ihre Arbeit anstrengend?

Manchmal kann es ganz schön viel auf einmal sein. Dann muss ich das Wichtigste zuerst erledigen.

 

Sind sie manchmal genervt?

Eigentlich nicht. Mir bereitet die Arbeit hier vor allem Freude und wenn es mal was gibt, was nicht so klappt, dann muss man nicht gleich genervt sein.

 

Wie ist Ihr Vorname?

Was Ihr alles wissen wollt! Michaela!

 

Können Sie uns ein wenig von Ihrer Familie erzählen?

Ich habe einen Mann, zwei Kinder und einen Hund. Wir wohnen in Riedstadt. Ich wohne da schon immer, aber mein Mann kommt nicht aus Riedstadt.

 

 Haben Sie ein Haustier?

 Ja, ein ganz tolles Hundemädchen.

 

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

 Ich bin sehr gerne in der Natur unterwegs. Da ist es schön, wenn ich meinen Hund dabei habe.